Georg-Forster-Kolloquium

Die Georg-Forster-Gesellschaft e. V. veranstaltet jährlich das Georg-Forster-Kolloquium. Die Beiträge werden in den Georg-Forster-Studien publiziert.

Kolloquium

Georg Forsters Ansichten vom Niederrhein

am 25. November 2017, 9-17.30 Uhr in der Kurt-Wolters-Straße 5, 34125 Kassel (Raum 0019)

Programm (Download hier aktualisiert am 7.11.)

9:00-9:45 Uhr

Rotraut Fischer

Der Ätna am Gestade des Rheins

9:45-10:30 Uhr

Heiko Ullrich

Der literarische Reisebericht zwischen politischer Satire und poetischer Symbolik.

Forsters Ansichten, Chamissos Tagebuch, Börnes Postschnecke und Fontanes Wanderungen

Kaffeepause

10:45-11.30 Uhr

Karol Sauerland

Forsters Ansichten im Rahmen der deutschsprachigen Reisebeschreibungen seiner Zeit gattungspoetisch betrachtet

11.30-12:15 Uhr

Michael Schmidt

Zwischen Panorama und Stückwerk

Mittagspause (12:15-13:15 Uhr)

13:15-14:00 Uhr

Axel Rüdiger

Georg Forster und der Republikanismus

14:00-14:45 Uhr

Felix Knode

Forster und Jacobi. Eine ‚republikanische‘ (Brief-)Freundschaft?

Kaffeepause

15:00-15:45 Uhr

Frank Vorpahl

Forsters erste Dauerausstellung in Wörlitz und das Comeback verschwundener Forsterania

15:45-16:30 Uhr

Heiko Schnickmann

„Die […] Kunst besteht darin, daß der Regent […] sein Volk mit [...] Regentenkünsten verschone“ – Wirtschaftspolitik und Mentalität im Bergischen Land des späten 18. Jahrhunderts

Abschluss

mit anschließender Mitgliederversammlung

Bei Fragen oder Änderungswünschen kontaktieren Sie bitte Herrn Prof. Dr. Stefan Greif (greif@uni-kassel.de) bis Mitte Oktober per Email.