Georg-Forster-Kolloquium

Die Georg-Forster-Gesellschaft e. V. veranstaltet jährlich das Georg-Forster-Kolloquium. Die Beiträge werden in den Georg-Forster-Studien publiziert.

Call for Papers

Georg Forsters Ansichten vom Niederrhein

Georg Forsters Ansichten vom Niederrhein, heißt es in Jürgen Goldstein Vorwort zur 2016 erschienenen Neuausgabe, führen „den Leser an den politischen Wandel Europas heran. Die Ansichten vom Niederrhein sind eine Expedition in die neue Welt der sich abzeichnenden republikanischen Politik.“ In der Tat verbirgt sich hinter dem etwas behäbigen Titel eine dezidierte Zukunftsvision. Allerdings lässt diese Zukunft das politische Europa angesichts revolutionärer Umwälzungen und politischer Neuordnungen als „changing target“ erscheinen, sodass der dritte Teil des Werks unvollendet bleibt.

Im Georg-Forster-Kolloquium 2017 wollen wir  die Ansichten in europapolitische Perspektiven rücken und verfassungs-, revolutions- und landesgeschichtliche sowie andere wenig beachtete Aspekte diskutieren. Zeitgenössische Revolutionserfahrungen bis hin zu Goethes Campagne in Frankreich gehören ebenfalls in diesen Kontext.

Bitte senden Sie Ihren Themenvorschlag bis Ende Februar per Email an Herrn Prof. Dr. Stefan Greif (greif@uni-kassel.de).