Georg-Forster-Tagung 2003

Europäer in der Südsee im 18. Jahrhundert:
Die ‘Entdecker’ aus der Perspektive der ‘Entdeckten’

Kassel, 27. und 28. Juni 2003

Freitag, 27. Juni 2003
Senatssaal der Universität Kassel

9.00 Uhr Begrüßung
der Teilnehmer durch den Vorsitzenden der Georg-Forster-Gesellschaft, Prof. Dr. Horst Dippel
Grußwort
des Vizepräsidenten a.D. der Universität Kassel, Prof. Dr. Herbert Haf
9.30 Uhr Hermann Mückler, Wien
Neugier – Erwartung – Ablehnung – Resignation. Der Umgang der ‘Entdeckten’ mit der Kontaktsituation sowie der schrittweise Wandel in der Einschätzung der Europäer
10.30 Uhr
Kaffeepause
10.45 Uhr Walter Veit, Melbourne
Der beobachtete Beobachter: Anmerkungen zur Topik kognitiver Probleme der indigenen Reaktionen im Pazifik
11.45 Uhr Niklaus Rudolf Schweizer, Honolulu
Der definierende Moment: Kapitän Cook entdeckt Hawai’i
12.45 Uhr
Mittagspause
14.00 Uhr Marita Gilli, Besançon
Die Reaktion der Eingeborenen auf die Entdecker in Forsters Sicht im Vergleich zu Bougainville und Dumont d’Urville
15.00 Uhr Michael Harbsmeier, Roskilde
Refraktion im Widerspiegel. Umgekehrte Entdeckungen bei Forster und anderen
16.00 Uhr
Kaffeepause
16.15 Uhr Yomb May, Neubeuren
“Was mußten die Wilden von uns denken?”- Georg Forster, der Entdecker als Kritiker
17.00 Uhr Helmut Peitsch, Potsdam
“Freundschaftlicher Umgang” oder Clash of civilizations? Die Instruktionen der Admiralität und die Realität der Kulturbegegnung auf Cooks zweiter Weltumseglung

Sonnabend, 28. Juni 2003
Senatssaal der Universität Kassel

9.00 Uhr Katsumi Funakoshi, Osaka
Carl Peter Thunberg in Japan
10.00 Uhr Dieter Heintze, Bremen
Terra Nullius. Von einer rechtlichen Fiktion kolonialer Okkupanten und dem langwierigen Prozeß ihrer Destruktion
11.00 Uhr
Kaffeepause
11.15 Uhr Renate von Gizycki, Kassel
Farewell Papalangi: Europäische Entdeckungsreisende aus der Sicht polynesischer Schriftsteller. Zur Diskussion um ethnohistorische Rekonstruktionsversuche
12.15 Uhr Manuela Ribeiro Sanches, Lissabon
Von der Südsee zu den Pazifischen Inseln. Was bedeutet Forster lesen am Anfang des 21. Jahrhunderts?

mit freundlicher Unterstützung:
Universität Kassel
Kasseler Sparkasse
Kasseler Hochschulbund