Georg-Forster-Kolloquium

Die Georg-Forster-Gesellschaft e. V. veranstaltet jährlich das Georg-Forster-Kolloquium. Die Beiträge werden in den Georg-Forster-Studien publiziert.

I Nächstes Kolloquium

Georg Forster und Alexander von Humboldt – Welterkundung und Wissensanordnung

am 23./24. November 2018

Alexander von Humboldt war ein Freund Georg Forsters und dessen Begleiter auf der Niederrheinreise. Zeitlebens hat er Forster als seinen Lehrmeister gewürdigt, ihm verdankt er einen Großteil seines methodischen Rüstzeugs. Auf der Grundlage eigener und fremder Reiseerfahrungen repräsentieren beide Autoren vielfältige Formen der Wissenschaftsprosa, die verwandte und differierende Gestaltungsmodi umfassen. Im Rahmen unseres Kolloquiums möchten wir das durch die Begriffe „Welterkundung und Wissensanordnung“ markierte Spektrum von Wahrnehmungs-, Verfahrens- und Kompositionsweisen vermessen und dabei epistemologischen, textästhetischen und kulturtheoretischen Fragestellungen nachgehen.

Bitte senden Sie Ihre Themenvorschläge an Herrn Prof. Stefan Greif (greif@uni-kassel.de).

II Forster-Ausstellung

Am 05. Mai 2018 eröffnet im Schloss Wörlitz die erste gesamtdeutsche Forster-Dauerausstellung.

Die Eröffnung bildet zudem den Auftakt zum Wörlitzer Georg-Forster-Jahr 2018/2019.

Plakat Forster-Ausstellung

Weitere Informationen und Veranstaltungen finden sie unter:

http://www.gartenreich.com/de/besuchen/ausstellungen/Forster/georgforstergartenreich.html

Tagungen seit 2001

  • Georg-Forster-Kolloquium 2017: “Georg Forsters Ansichten vom Niederrhein”, 24./25. November 2017, Universität Kassel.
  • Georg-Forster-Kolloquium 2015: “Georg Forster in postkolonialer Perspektive”, 12. Juni 2015, Universität Kassel.
  • Georg-Forster-Kolloquium 2012: “Fremdheit und Interkulturalität – Georg Forster als interkultureller Autor”, 15./16. Juni 2012, Universität Kassel.
  • Georg-Forster-Kolloquium 2008: “Weltreisender oder Revolutionär? Kontinuitäten und Diskontinuitäten im Leben und Werk Georg Forsters”, 20./21.6.2008, Universität Kassel.
  • Georg-Forster-Kolloquium 2007: “Frauen im Umfeld Georg Forsters – geschlechtergeschichtliche Forschungsansätze”, 22./23. Juni 2007, Universität Kassel.
  • Georg-Forster-Kolloquium 2006: “Georg Forster in Mainz. Literarische Produktion und Medienzentrum vor und während der Revolution”, 23./24. Juni 2006, Universität Kassel. Die Beiträge sind in den Georg-Forster-Studien XIII (2008) veröffentlicht.
  • Georg-Forster-Kolloquium 2005: “Georg Forster in den intellektuellen Netzwerken seiner Zeit, 24./25. Juni 2005, Universität Kassel. Die Beiträge sind in den Georg-Forster-Studien XII (2007) veröffentlicht.
  • Jubiläumstagung 2004: “Georg Forster (1754-1794): Aufbruch in neue Welten”, 8.-11. September 2004, Kassel/Göttingen. Die Beiträge sind in den Georg-Forster-Studien XI (2 Bände) veröffentlicht.
  • Georg-Forster-Kolloquium 2003: “Europäer in der Südsee im 18. Jahrhundert: Die ‘Entdecker’ aus der Perspektive der ‘Entdeckten’”, 27./28. Juni 2003, Universität Kassel. Die Beiträge sind in den Georg-Forster-Studien X (2005) veröffentlicht.
  • Georg-Forster-Kolloquium 2002: “Georg Forster als kultureller Mittler”, 21./22. Juni 2002, Universität Kassel. Die Beiträge sind in den Georg-Forster-Studien IX (2004) veröffentlicht.
  • Georg-Forster-Kolloquium 2001: “Herrschaft und Gewalt bei Georg Forster”, 22./23. Juni 2001, Universität Kassel. Die Beiträge sind in den Georg-Forster-Studien VIII (2003) veröffentlicht.